AeCS Regionalverband Fricktal
Flugplatz 
4325 Schupfart

Tel 062 871 22 22

Fax 062 871 01 72

LSZI hat PPR und es muss zusätzlich im Winter unbedingt der Pistenzustand angefragt werden

waiting for status text...
Flugplatz Status

X

Besichtigung der Pilatuswerke

19.03.2019

Wie bereits hier schon angekündigt wurde, haben einige Pilotinnen, Piloten und deren Familien und Freunde am 25. Februar die Pilatuswerke in Stans besucht. Das Wetter war auf unserer Seite und was einigen Besuchern ermöglichte, mit dem Flugzeug anzureisen. Der Tag war ein voller Erfolg!

 

09:00 Treffpunkt: Schupfart LSZI. Der moderne und schöne Luxus-Car von Schwarbreisen (pilotiert von Rainer Kaufmann) war pünktlich auf dem Platz. Nach einem kurzen Briefing mit allen Piloten ging die Reise dann individuell los.

 

10:00-11:30 Ankunft in Stans. Einige sind mit dem Car, andere mit den öffentlichen Verkehrsmitteln und ein paar mit den Flugzeugen angereist. Die Reise mit dem Flugzeug war traumhaft. Das Wetter erlaubte es, sich komplett auf den Flug und die Umgebung kümmern zu können. Da der Flug an einem Wochentag stattfand waren natürlich alle Lufträume um Luzern aktiv. Die erhöhte Funkaktivität wurde mit dem Überflug von zwei startenden FA-18 in Meiringen und anderen spannenden Aktivitäten eines militärischen Alltags entschädigt. Die Landung in Buochs konnte von allen Flugzeugen ohne Probleme durchgeführt werden. Die beiden Marshaller auf dem Flugplatz hatten sichtlich Freude an uns! Ein Besuch einer Fluggruppe war doch etwas Aussergewöhnliches für sie. 

Die anderen Besucher sind in der Zwischenzeit mit dem Car im Restaurant NidAir eingetroffen. Rainer war so freundlich und hat die Piloten am südlichen Teil des Flugplatzes Buochs abgeholt und ins Restaurant chauffiert.

 

11:30-13:00 Mittagessen im Restaurant NidAir. Die Bedienung war äusserst freundlich, das Essen sehr lecker und die spannenden, aviatischen Geschichten liessen die kurze Mittagszeit noch schneller verfliegen.

 

14:30-16:30 Rainer chauffierte uns vom Restaurant zu den Pilatuswerken. Die Führung konnte pünktlich starten. Nach einem kurzen multimedialen Intro mit Film, Zahlen und Übersicht über die Flotte startet der Rundgang durch die Werke in zwei Gruppen. Was auffiel sind die hellen, ruhigen und primär aus Holz gebauten Räumlichkeiten. Es herrschte nirgends Hektik! Wir konnten den Mitarbeitenden der Pilatus Werke beim Zusammenbau von PC-12, PC-24 und den PC-21 zuschauen. Ein Grossteil der Teile werden direkt in Stans gefertigt. Nach einer gewissen Zeit versteht man auch als Aussenstehender, warum die Pilatus Flugzeuge weltweit so beliebt sind. Die Flugzeuge, die Mitarbeitenden und die Atmosphäre in den Räumlichkeiten strahlen dieses Vertrauen aus, dass Piloten weltweit brauchen, um die Flugzeuge auf den unmöglichsten Pisten landen lassen zu können.

 

16:30-18:00 Aufbruch – individuelle Rückreise per Car, öV oder mit dem Flugzeug. Die Besucher im Car genossen eine gemütliche Heimfahrt mit guten Verkehrsverhältnissen. Die Piloten konnte alle ohne Probleme und bei noch immer bestem Wetter die Heimreise antreten. Kurz nachdem das letzte Flugzeug den Luftraum von Buochs verlassen hat wurde dieser geschlossen und die Mitarbeitenden konnten in den wohlverdienten Feierabend. 

 

Es war ein genialer Tag! Vielen Dank an alle Besucherinnen und Besucher. Ich bin gespannt, welcher Ausflug als nächstes auf dem Programm steht ;)

Auch vielen Dank an Rainer Kaufmann von Schwarbreisen.ch für das sichere Befördern eines Grossteils der Besucher.

 

 

 

 

 

 

Share on Facebook
Please reload

Aktuelles

Am 6. Dezember kommt der Samichlaus wieder

16.11.2018

1/1
Please reload

Ältere Artikel
Please reload